Netz der HamburgAmbassadors wird ausgebaut

Ehrenamtliche Hamburg Botschafter jetzt auch in London, San Francisco und Wien

Netz der HamburgAmbassadors wird ausgebaut

In einem weltumspannenden Netz engagieren sich ehrenamtliche HamburgAmbassadors für die Hansestadt, um sie international noch bekannter zu machen. Die ehrenamtlichen Repräsentanten setzen sich in ihrem Wirkungskreis für Hamburg ein und werben für die Hansestadt. Jährlich treffen sich die HamburgAmbassadors parallel zum Überseetag, um sich über neue wirtschaftliche Entwicklungen und über Hamburgs Zukunftsprojekte zu informieren. Im Rahmen des diesjährigen Jahrestreffens ernannte Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz heute neue "Hamburg Botschafter" in London, San Francisco und Wien: "Die HamburgAmbassadors sind ein Netzwerk, das der Stadt Hamburg zusätzliche Wege im Bereich Stadtmarketing ermöglicht. Der weltweite Verbund von hochkarätigen Persönlichkeiten erweitert die traditionsreichen, internationalen erfolgreichen Verbindungen der  Freien und Hansestadt um die Dimension des persönlichen Engagements." Derzeit gibt es 35 HamburgAmbassadors. Der Regionale Schwerpunkt liegt in Nordamerika, Ostasien sowie Nordeuropa. Betreut werden die HamburgAmbassadors vom Ambassador Office bei der HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH. HWF Geschäftsführer Dietrich von Albedyll: "Bei der Ansiedlung von internationalen Firmen sind die HamburgAmbassadors eine wichtige Unterstützung. Sie öffnen uns Türen und geben vielfach Hinweise auf interessante Unternehmen."

Und das sind die neuen HamburgAmbassadors:

Hans Christoph Lampert, London

Hans Christoph Lambert wurde 1957 in Hamburg geboren. Er lernte den Beruf des Bankkaufmanns bei der Vereins- und Westbank und studierte anschließend Betriebswirtschaft an der Universität Hamburg. Es folgte eine Karriere bei Finanzierungsinstituten im In- und Ausland.  Zurzeit ist er für eine Fondgesellschaft als Berater tätig.

Johann Robert Pfarrwaller, Wien

Johann Robert Pfarrwaller wurde 1959 in Wien geboren. Der gelernte Industriekaufmann studierte an der Universität Wien und absolvierte seine berufliche Laufbahn im Wesentlichen  im Philips Konzern.  Von 2003 – 2009 war er für Philips Deutschland in Hamburg tätig. Zurzeit ist er Geschäftsführer  einer internationalen Großhandelsfirma im Bereich Elektrotechnik.

Petra Vorsteher, San Francisco

Petra Vorsteher wurde 1957 in Stade in der Metropolregion Hamburg geboren. Seit über 30 Jahren ist sie beruflich in Asien, Europa und Nordamerika engagiert. Petra Vorsteher ist stellvertretende Vorsitzende vom Hamburg@work (e.V.) und Executive Vice President smaato Inc.


Sie ist die Repräsentantin des Vereins im Silicon Valley und als stellvertretende Vorsitzende verantwortlich für alle internationalen Aktivitäten des Hamburg@work (e.V.). Die „Mobile Woman to Watch 2010“ ist Mitbegründerin von smaato Inc. in Hamburg und San Francisco. Frau Vorsteher treibt insbesondere die internationale Vernetzung des Hamburg@work (e.V.) mit Fokus auf das Silicon Valley voran.

Beim diesjährigen Ambassador Treffen informieren sich die ehrenamtlichen Hamburg Botschafter über die Zukunft des Hamburger Hafens, Wissenschaft und Forschung in der Metropolregion Hamburg, die Entwicklung des Kreuzfahrttourismus in Hamburg und besuchen die Hamburgische Schiffbau-Versuchsanstalt. Sie nehmen auch am 65. Überseetag teil. Wie in jedem Jahr treffen Sie sich auch mit den Mitgliedern des Wirtschaftsförderungsrats der Metropolregion Hamburg, um auch die Stärken der Region kommunizieren zu können.

HamburgAmbassadors

HamburgAmbassadors sind Persönlichkeiten, die mit Hamburg eng verbunden sind, dauerhaft im Ausland leben und in ihrer jeweiligen Wahlheimat eine herausragende Position in Wirtschaft, Kultur oder Gesellschaft einnehmen. Es handelt sich dabei um ein Ehrenamt, in das die Kandidaten vom Ersten Bürgermeister berufen werden. Die offizielle Bezeichnung des Amtes ist "Honorary Representative of the Free and Hanseatic City of Hamburg". Unter diesem Titel treten die Ernannten auch im Ausland auf. Am Auswahl- und Ernennungsverfahren sind neben der Senatskanzlei und der Hamburg Marketing GmbH auch die Handelskammer Hamburg und die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH beteiligt. Vorschlagsberechtigt sind die Hamburger Behörden und Institutionen.

Die ehrenamtlichen Repräsentanten setzen sich in ihrem Wirkungskreis für Hamburg ein und werben für sie, indem sie die Hansestadt z. B. bei geschäftlichen Anlässen erwähnen, durch Vorträge präsentieren oder einen jährlichen "Hamburg-Abend" durchführen, zu dem Freunde, Geschäftspartner und Top-Entscheider eingeladen werden. Darüber hinaus sollen die HamburgAmbassadors Hamburg aktiv in die Planung von Messen, Tagungen und Kongressen einbeziehen und mit ihren Kontaktnetzwerken die Vorbereitung von Auslandsaktivitäten Hamburgs unterstützen.