Accelerator- und Inkubatorprogramme

Accelerator- und Inkubatorprogramme erweisen sich als effektive Starthilfe für Startup-Unternehmen. Zwischen den Programmen gibt es kleine, aber feine Unterschiede.

Accelerator- und Inkubatorprogramme

Ein Accelerator ist ein befristetes Programm, in dem bestehende, aber noch sehr junge Startup-Geschäftsmodelle nachhaltig weiterentwickelt werden. Wer den oft sehr selektiven Bewerbungsprozess erfolgreich besteht, kann sich auf eine Seed-Finanzierung und ein gutes Mentoren-Netzwerk gegen Abgabe eines geringen Firmenanteils freuen. Der Fokus liegt auf der Skalierung des Geschäftsmodells.

Ein Inkubator ist ein Programm zum Aufbau und zur Gründung neuer Startups. Sie sind meist auf einen bestimmten Markt ausgerichtet oder können aus etablierten Firmen heraus entstehen. Der Fokus liegt hierbei auf dem Hervorbringen von technischen Innovationen.

Dem Inkubator inhaltlich sehr nahe ist der sogenannte "Company-Builder". Dieser bezeichnet eine Unterstützungsform, bei der sich der Investor aktiv in die Konzeptionsphase sowie die Entstehung eines Unternehmens einbringt und sich auch danach weiterhin an ihr inhaltlich beteiligt.

Infos

Accelerator-Programme

next media accelerator
Sechsmonatiges Programm für 'mediennahe' Startups. Die Teilnahme beinhaltet u.a. die Betreuung durch erfahrene Gründer und Medien-Führungskräfte, Vernetzung mit den Hauptakteuren der europäischen Medienbranche und Bürofläche. Möglich sind bis zu 50.000 Euro Finanzierung
next media accelerator GmbH (englisch)

Next Commerce Accelerator
Startups mit Commerce-Fokus erhalten in einem sechsmonatigen Programm Unterstützung in allen Geschäftsbereichen durch namhafte Unternehmen und Mentoren sowie Arbeitsplätze. Eine Finanzierung von bis zu 50.000 Euro ist möglich
Next Commerce Accelerator (englisch)

Next Logistics Accelerator
Startups erhalten neben dem Kapital und einem 6-Monats-Accelerator Programm vor allem Zugang zum umfangreichen Logistiknetzwerk der Stadt. Rund 12.000 Unternehmen in der Metropolregion bilden eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Produkte und Services im Markt zu testen.
Next Logistics Accelerator

Music WorX Accelerator
Unterstützt die Entwicklung von Musik-Startups und bringt diese mit Branchenkennern zusammen. Das Programm ist für drei Monate angesetzt und beinhaltet finanzielle Unterstützung für die Entwicklung des Geschäftsmodells, 3 Monate kostenfreies Arbeiten im betahaus Hamburg sowie Networking-Möglichkeiten bei der Reeperbahn Festival Conference 
Hamburg Kreativ Gesellschaft

Airbus BizLab Accelerator
Globales Programm zur Innovationsförderung für den Luftfahrtbereich. Bei diesem Programm arbeiten Startup-Unternehmen und Airbus-Entwickler auf einer gemeinsamen Plattform zusammen, um ihre innovativen Ideen gemeinsam in wirtschaftliche Erfolge umzusetzen 
Airbus

comdirect Start-up Garage
Intensive, beteiligungsfreie Unterstützung für FinTech Startup-Ideen mit Co-Working-Space, technischen Ressourcen, Experten-Unterstützung, Kundenzugang, Infrastruktur und finanzieller Starthilfe
comdirect bank AG

Social Impact Lab
Das Stipendienprogramm Social Impact Start bietet sozialinnovativen Gründern die Möglichkeit, Support, Mentoring und Co-Working Arbeitsplätze kostenfrei zu erhalten
Social Impact Lab Hamburg

Business Development Accelerator (BDA)
Unterstützt europäische digitale Unternehmen, um ihr Geschäft in Europa und darüber hinaus auszubauen. Für bis zu 24 Monaten können Startups von den maßgeschneiderten Unterstützungsangeboten mit besonderem Schwerpunkt auf Zugang zum Markt und Finanzen profitieren. Es müssen keine Unternehmensanteile abgegeben werden, allerdings fällt eine Support-Gebühr an
EIT Digital (englisch)

German Accelerator
Unterstützung bei dem Eintritt in den US-Markt. Kostenlos und ohne Abgabe von Unternehmensanteilen werden Mentoren, Büroräume, ein Netzwerk sowie Wissen und Sachkenntnisse geboten. Der New Yorker Standort fokussiert sich u.a. auf Medien- und Werbegeschäftsmodelle
German Accelerator (englisch)

Founder Institute
Dieser Pre-Seed Accelerator richtet sich an angehende und fortgeschrittene Gründer. Das kostenpflichtige Angebot enthält ein strukturiertes 3,5 Monate langes Förderprogramm, die Bereitstellung von Mentoren sowie den Zugang zu einem globalen Netzwerk.
Founder Institute (englisch)

BLOCKCHANCE Ventures
Der Blockchain Accelerator investiert in junge Unternehmen und unterstützt bis zu einer Dauer von 2,5 Jahren. Das Programm ist eine Kombination aus einem Venture Capital Fund sowie einer Marketing und PR Plattform.
BLOCKCHANCE Ventures

Plug and Play Germany
Mit ihrem europäischen Headquarter für "Supply Chain und Logistik“ schlägt Plug and Play Germany eine Brücke von Hamburg aus ins Silicon Valley. Mit ihrer Innovationsplattform bietet der Accelerator und weltweit aktivste VC zudem Corporates die Möglichkeit, mit internationalen Startups zusammen zu arbeiten.
Plug and Play Germany (englisch)

Infos

Inkubatoren & Company Builder

Hanse Ventures
Der Hamburger Company Builder entwickelt eigene Geschäftskonzepte im Bereich Internet und Mobile und setzt diese mit geeigneten Gründerteams um. Bei seinen Startups nimmt Hanse Ventures die Rolle eines institutionellen Co-Gründers ein und stellt Ressourcen, sein Netzwerk und Experten zur Verfügung
Hanse Ventures

HaspaNEXT
In dem Innovationslabor der HASPA-Gruppe werden innovative digitale Produkte und Services mit einem regionalem Fokus außerhalb des Bankgeschäfts entwickelt.
HaspaNEXT

Media Lift
Der Inkubator unterstützt innovative Geschäftsideen aus den Bereichen Content und Tech. Neben einer individuellen Betreuung werden auch Weiterbildungsmaßnahmen, die Bereitstellung von Räumen sowie finanzielle Unterstützung in Höhe von bis zu 15.000 € pro Team angeboten. Geschäftsanteile müssen keine abgegeben werden.
nextMedia.hamburg

TruVenturo
Der Hamburger Company Builder unterstützt internetbasierte, international skalierbare Geschäftsmodelle mit einem Seed-Investment und falls nötigt weiteren Investitionen sowie, wenn strategisch sinnvoll, mit einer Wachstumsfinanzierung
TruVenturo

Otto Group Digital Solutions (OGDS)
OGDS ist der Corporate Company Builder der Otto Group. Unter dem Dach der OGDS entstehen bei den Ideenschmieden Liquid Labs und into-e Geschäftsmodelle im Bereich Logistik, FinTech und E-Commerce, die mit geeigneten Teams umgesetzt werden. Das Besondere ist, dass die Startups die Assets der Otto Group, wie z.B. den Data Fokus, die Markenbekanntheit und die Plattform-Reichweite als Hebel nutzen können, um erfolgreich im Markt Fuß zu fassen.
Otto Group Digital Solutions