Weitere Möglichkeiten für eine Startup-Unterstützung

Startup-Unterstützung besteht nicht nur aus direkter finanzieller Hilfe, es gibt auch noch andere Möglichkeiten.

Weitere Möglichkeiten für eine Startup-Unterstützung

Hierunter fällt Bootstrappen, also der Verzicht auf externe Finanzierung und der Aufbau eines Startups aus eigenen finanziellen Mitteln. Diese Finanzierungsart ist besonders in der Anfangsphase eine verbreitete Finanzierungsform.

Auch die Beteiligung einer Einzelperson oder eines Unternehmens unter Verwendung von Leistungen anstatt direkter finanzieller Unterstützung ist möglich. Verbreitet sind in diesem Zusammenhang die Formen "Brain for Equity“ oder "Media for Equity", bei der sich "Experten" mit ihrem Wissen oder Medienunternehmen an Startups mit Medienleistungen beteiligen.

Darüber hinaus ist die Bezuschussung von speziellen Angeboten für Gründer und Gründungsinteressierte ebenfalls eine Möglichkeit der Startup-Unterstützung.

Infos

Bootstrappen
Insider-Perspektive eines Hamburger Gründers mit praktischen Tipps
WiWo Gründer

Media for equity
Einblicke in die strategische Partnerschaft zwischen einem Hamburger Startup und einer renommierten Agentur
Hamburg Startups

Crowdsourcing Plattformen
Über digitale Plattformen kann auf eine Gruppe freiwilliger Unterstützer zugegriffen werden, die kreativen Input zu Projekten geben können
Übersicht Crowdsourcing Plattformen

hei. Coachingprogramm
Zusammenstellung von Seminaren zum Thema Coaching. Die Teilnahme an diesem Programm wird mit einem Wertscheck in Höhe von 500 € bezuschusst
hei. ExistenzgründungsInitiative