Innovationsförderung

Guter Start für innovative Geschäftsideen

Innovationen, Förderung, Hamburg

Innovationsagentur der Hamburgischen Investitions- und Förderbank

Die Innovationsagentur der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) stellt Fördermittel für Forschungs- und Entwicklungsprojekte in Hamburger Unternehmen zur Verfügung.

Die Beratung und finanzielle Förderung richtet sich an Hamburger Unternehmen und an Hamburger Existenzgründer, die ein neues Produkt, ein neues Verfahren oder eine neue Dienstleistung entwickeln wollen.

Die Innovationsagentur fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben Hamburger Unternehmen durch den Innovationsfonds Hamburg und verschiedene weitere Hamburger Förderprogramme für Forschung und Entwicklung.

Die Förderquoten zwischen 25 und 80 Prozent helfen innovativen Unternehmen, das wirtschaftliche Risiko einer Neuentwicklung zu minimieren. Je nach Art und Umfang einer Entwicklung stellt die Agentur typerweise Fördermittel im Umfang von circa 50.00 bis 1.000.000 Euro für ein Projekt zur Verfügung.

Die Innovationsagentur unterstützt die Unternehmer und Existenzgründer auch bei der Suche nach Kooperationspartnern in Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Sie kennt die richtigen Ansprechpartner bei den Technologietransferstellen ebenso wie bei anderen Beratungs- und Fördereinrichtungen oder private Risikokapitalgeber und stellt den Kontakt her.

Auch nach Abschluss der Förderphase ist die Innovationsagentur weiter für das Unternehmen da und unterstützt zum Beispiel bei der Optimierung von Marketing- und Vertriebsstrategien.


IFB Innovationsstarter GmbH

Als Tochter der Hamburgischen Investitions- und Förderbank fördert die IFB Innovationsstarter GmbH junge innovative Unternehmen und innovative Existenzgründungen in Hamburg.

Dafür gibt es drei sich ergänzende Fördermittel:

  • InnoFounder
  • Innovationsstarter Fonds
  • InnoRampUp.

Mit dem Förderprogramm InnoFounder werden Gründerinnen und Gründer bzw. Gründerteams in der Vorgründungs- und Gründungsphase durch einen pauschalen personengebundenen Zuschuss unterstützt. Damit will man die Vorbereitung und Umsetzung von aussichtsreichen innovativen und wissensbasierten Startups in Hamburg auf den Weg bringen. Insbesondere werden neuartige digitale Gründungsvorhaben z.B. aus dem Bereich der Medien- und Contentorientierten Startups gefördert.

InnoRampUp richtet sich an überdurchschnittlich innovative Existenzgründungen und Unternehmen aus allen Branchen. Ein zu förderndes Startup muss jünger als zwei Jahre sein und seinen Sitz in Hamburg haben sowie die Kriterien für ein kleines Unternehmen erfüllen (weniger als 50 Personen und Jahresumsatz oder Bilanzsumme < 10 Mio. €). Auch Dienstleistungen können gefördert werden. Voraussetzungen sind eine realistische Chance auf einen wirtschaftlichen Erfolg und ein überzeugendes Team hinter der Geschäftsidee.

Der Innovationsstarter Fonds Hamburg stellt als Frühphaseninvestor jungen, innovativen Startups in der Gründungs- und Wachstumsphase Risikokapital in Form von offenen Beteiligungen bis zu einer Höhe von maximal 1 Mio. EUR zur Verfügung. Gemeinsame Beteiligungen mit Privatinvestoren sind gewünscht. Der Fonds kann aber auch allein investieren.